Über uns

Spielecke

Über uns

Coccinella ist eine Sozialgenossenschaft, die seit 1995 frühkindliche Dienstleistungen organisiert, fördert und führt: Kindertagesstätten, Kinderhorte, Tagesmütter, außerschulische Dienstleistungen und frühkindliche Fortbildung.

Ausflüge in die Berge, Spiele im Freien

Mission

Coccinella entwickelt und fördert notwendige Werkzeuge für die psycho-physische, emotionale und soziale Entwicklung eines jeden Kindes, durch einen sozial sicheren, einladenden und unbeschwerten Kontext, Bezugspersonen mit entsprechender Professionalität, ein engmaschiges Beziehungsnetzwerk auf dem Territorium und ein ständiger Austausch mit den Familien, immer den Ansatz behaltend, welcher das Kind in den Mittelpunkt stellt.

EINZIGARTIGKEIT

Jedes Kind lernt sich mit dem Äußeren in Beziehung zu setzen und dabei seine Identität zu behalten.

ERNÄHRUNG

Bei uns ist Ernährung ein grundsätzlicher und gelassener Erziehungsmoment.

SPIEL

Das freie, das strukturierte, das angeleitete, das individuelle und das Gruppespiel – Ausdrucksformen von Individualität und Gemeinschaftlichkeit.
jubilaeum_vahrn

Geschichte

Die Genossenschaft Coccinella wurde 1995 in Bozen gegründet, als Antwort auf die wachsende Anfrage nach frühkindlichen Einrichtungen.

Der Tagesmutterdienst wurde gleich aktiviert und 1996 wurde die erste Kindertagesstätte in der Turinstraße in Bozen eröffnet, welcher 1999 eine zweite in der Florenzstraße und 2002 eine dritte in der Baristraße folgten.

2003 wurde die erste Einrichtung in der Gemeinde Meran eröffnet und ein Jahr danach, 2004, öffneten die Türen der Kindertagesstätte in Vahrn und des Betriebskinderhortes in Brixen. Zwischen 2005 und 2006 wurden die Sitze der Turinstraße und der Florenzstraße, beide in Bozen, in zwei neue Einrichtungen verlegt, einer in die Quireiner Wassermauer und der andere in die Quireinerstraße.

2011 wurde der Betriebskinderhort in der Frontkämpferstraß in Bozen eröffnet.

2012 ist das Jahr des ersten Sommers mit Coccinella, der Sommerdienst, dessen Einschreibungen sich von Jahr zu Jahr vermehren. Im darauffolgenden Jahr kamen weiters das Projekt Halloween und das Projekt Fasching hinzu.

Heute zählt die Genossenschaft über 50 Mitarbeiter, Erzieher und Tagesmütter.

Werte

Familie

Die Familie ist der Ausgangspunkt, unabhängig von deren Zusammensetzung, der kulturellen Orientierung und deren Herkunft. Die Familie miteinbeziehen, informieren, erzählen ist innerhalb der Einrichtung der erste Schritt zum Unbeschwertsein der Kinder.

Spiel

Das freie Spiel, das strukturierte Spiel, das angeleitete Spiel, individuell oder in der Gruppe, sind alles Ausdrucksformen der Individualität der Kinder, die die Gemeinschaftlichkeit erproben, sie entwickeln den Charakter, die motorischen Fähigkeiten und die Phantasie.

Ernährung

Die Ernährung ist ein Faktor, welcher sowohl aus Nahrungsmittelsichtweise, sowie als zentrales Element der psycho-physischen Entwicklung, als auch als ein Aspekt starker sozialer und kultureller Bedeutung behandelt wird. Die sorgfältige Wahl der lokalen Lieferanten erlaubt eine Auswahl an Produkten, welche die Ernährung als einen grundsätzlichen und gelassenen Erziehungsmoment darstellen lässt.

Gemeinschaft

Jede erzieherische Einrichtung bildet Bündnisse mit den Familien, den Istitutionen des Territoriums, den zusätzlichen Diensten, und sogar mit den Lieferanten, in der tiefen Überzeugung, dass die Gemeinschaft die Identität bildet.

Flexibilität

Die zeitliche und organisatorische Flexibilität, welche sich aus der direkten Führung aller Aspekte, verbunden mit der Führung der erzieherischen Einrichtungen, erlaubt die Realisierung des Zieles der Einzigartigkeit und Individualität eines jeden Kindes und einer jeden Familie.

Territorium

Das Territorium legt die Gemeinschaft fest, bestimmt die Ressourcen und die Möglichkeiten. Coccinella nimmt die Besonderheit des Territoriums wahr und versucht diese zeitgemäß zu interpretieren.

Kultur (multikulturell)

Die Wertschätzung der Einzigartigkeit der Kinder geht auch durch die Beachtung ihres kulturellen Backgrounds hervor, welcher als Anreiz für das Kennenlernen und die mentale Erschließung fungiert.

Einzigartigkeit

Das Kind im Zentrum ist das Motto der Genossenschaft. Jedes Kind soll im Zentrum seines Universums wachsen können, auf diese Weise die notwendige Sicherheit erwerben sich mit dem Äußeren in Beziehung setzen, jedoch seine Identität behaltend.

Im Grünen

Alle Kinder lieben es im Freien zu sein, aber heutzutage ist es immer schwieriger. Deshalb sehen alle erzieherischen Einrichtungen der Coccinella regelmäßige Aktivitäten im Freien vor.

Zweisprachigkeit

Ein Muss für eine erfolgreiche Integration in der Provinz Bozen und eine außerordentliche Ressource für die Zukunft. Jede Erziehungseinrichtung der Coccinella verfü über italienisches sowie deutsches Personal, um so eine spontane und natürliche Annäherung an beide Sprachen zu garantieren.

Pädagogische Ziele

Unsere pädagogischen Zentren teilen alle gemeinsame Ziele, welche übergreifend die Kontexte und Aktivitäten charakterisieren:

Pädagogische Spiele
  • Das Kind im Zentrum
  • Die Zentralität der Beziehungen
  • Mit der Familie: ein gemeinsamer Weg
  • Ein Umfeld, das einlädt
  • Die Pädagogik der Langsamkeit
  • Die Wichtigkeit des indirekten Lernens
  • Spielerisch lernen
  • Die Bedeutung der Einzigartigkeit: Kinder mit besonderen Bedürfnissen
  • Zweisprachigkeit
  • Das Territorium als Ressource

Zertifizierungen

2005 hat die Genossenschaft die Zertifizierung UNI EN ISO 9001 für die Projektierung und Realisierung von Kindertagesstätten, vom Tagesmutterdienst und für die Erbringung von frühkindlicher Fortbildung erhalten.

Das Führungssystem für die Qualität bezieht alle wesentlichen Aspekte der Dienste mit ein und erlaubt:

  • einen Bezugsstandard zu garantieren, allen Diensten gemein
  • neue Ziele zu setzen und den Verlauf zu kontrollieren
  • eine am Wohlbefinden der Kinder und unserer Mitarbeiter orientierte Herangehensweise zu bewahren
  • die Führung unseres Dienstes ständig zu verbessern
  • Angebote von außerhalb zu bekommen
  • zu vereinfachen, aktualisieren, wachsen

Das Führungssystem für die Qualität integriert in seinem Inneren auch die Eigenkontrolle nach dem Modell des HACCP und den Sicherheitsplan.